Skip to main content

Volleyball-RP-Finale in Ulm

Erstellt von S. Schulz | |   Gymnasium

Am 5. Februar fand das RP-Finale der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2003-2006) in Ulm statt. Das Markdorfer Gymnasium war mit je einer Mädchen- und Jungenmannschaft vertreten. Insgesamt waren je vier Teams am Start.

Die Mädchen spielten zuerst gegen Tübingen, agierten aber zu zögerlich und nicht selbstbewusst genug, so dass sie klar in zwei Sätzen unterlagen. Im Überkreuzvergleich gegen die späteren Turniergewinnerinnen aus Ochsenhausen steigerten sie sich zwar deutlich, nach einem sehr knappen 2. Satz (23:25) reichte es aber auch hier nur zum 0:2. Im Spiel um Platz 3 gegen das GZG aus Friedrichshafen konnten die Markdorferinnen den
1. Satz für sich verbuchen, mussten sich aber letztendlich nach einem umkämpften Spiel mit 1:2 geschlagen geben.

Die Jungen gingen ersatzgeschwächt in den Wettbewerb, da sie auf zwei ihrer Leistungsträger wegen des gleichzeitig stattfindenen Mentorenlehrgangs verzichten mussten. Im ersten Spiel gegen die „Volleyballfestung“ Rottenburg waren sie chancenlos, Auch im Überkreuzvergleich gegen das GZG lautete das Ergebnis trotz leichter Steigerung 0:2. Das Spiel um Platz 3 gegen Ulm war lange Zeit relativ ausgeglichen, am Ende stand aber – genau wie bei den Mädchen – ein 1:2 zu Buche. Insgesamt zeigten die Jungs einerseits spektakuläre Rettungsaktionen, andererseits mangelte es phasenweise an der nötigen Motivation. Ob dabei der Superbowl der vorausgegangenen Nacht wohl eine Rolle gespielt hat??

Beide Teams landeten also auf Platz 4 – aber hey, es war das RP-Finale!!! Sie können stolz sein! Von den Mädels gibt’s ein Foto, die Jungs waren zu cool dafür ;-)

Zurück