Aktuelles und Infos

 

 

 

Gute Vorsätze für´s neue Jahr

 

Wir können Ihnen helfen!

Viele Bücher, DVDs , Zeitschriften zu diesen Themen warten bei uns auf Sie!

Schauen Sie vorbei – wir freuen uns auf Sie!

 

Selbstgemachte Geschenke ... nicht nur zur Weihnachtszeit

Beatrix Unterricker
Conny Schaub
Heike Fischer
Uschi Hütz


Deko und Objekte aus alten Büchern

Die Nutzer der Bibliothek am Markdorfer Bildungszentrum staunen stets aufs Neue. Natürlich auch über das Angebot an Neuerscheinungen, Büchern, Hörbüchern und DVDs mit Spielfilmen. Daneben wundern sie sich aber auch darüber, was man alles aus Büchern machen kann. Denn Bibliothekarin Kornelia Schaub ist Papierkünstlerin. Sie schöpft ihr eigenes Papier. Sie formt Skulpturen und Gefäße aus Pappmaschee. Und sie verarbeitet alte Bücher zu Kunstwerken und Buchobjekten, mit Skalpell und Schere. Derzeit hängt selbst gemachter Weihnachtsschmuck von Kornelia Schaub in der Bibliothekstanne: feine Papierarbeiten mit zarten Mustern oder eigenwilliger Struktur. Manches ist dekorativ, anderes hat die Grenzen zum anspruchsvollen Kunstwerk längst überschritten und verrät Kornelia Schaubs Lust am Experiment. Als kleine Handreichung für Einsteiger empfiehlt die Papierkünstlerin ein Buch von Anka Brüggemann.

Tipps von Kornelia Schaub: Anka Brüggemann: Papier-Objekte aus alten Büchern. Hauptverlag, 168 S., 24,90 Euro. Armin Täubner: Origami Wohndesign, Frech Verlag, 144 S., 22,99 Euro. Jason Thompson: Kunst aus Büchern. Haupt Verlag, 152 S., 24,90 Euro

Hohe Kunst aus der Küche

Nicht nur zur Weihnachtszeit ist es eine große Herausforderung an alle Beteiligten: das Gastgeben. Als Kunst, sogar als hohe Kunst begegnet es in einem Buch von Simone Müller-Staubli und Franziska Bründler. "Ich war sofort begeistert", erklärt Beatrix Unterricker, Bibliothekarin in der Bibliothek am Markdorfer Bildungszentrum. Als ihr der üppig bebilderte Band "Das 9x9 der Gastgeberei" in die Hände kam, entdeckte sie, die gern Familienessen arrangiert, überaus viel Neues. Anregungen habe es sehr viele, findet Unterricker. Darüber hinaus empfiehlt sie das Buch auch all jenen, die sich doch nicht ganz sicher sind, wohin welches Gäbelchen gelegt wird oder welches Löffelchen wofür gedeckt ist. Und die Bibliothekarin hat noch einen zweiten Tipp: "Gemeinsam zu Tisch" von Lisa Eisenmann Frisk und Monica Eisenmann. Hier begegnet ein opulenter Ratgeber zum Kochen für Freunde und Familie mit 250 Rezepten.

Tipps von Beatrix Unterricker: Lisa Eisenmann, Monica Eisenmann: Gemeinsam zu Tisch. Busse Seewald, 256 S., 29,95 Euro. Franziska Bründler, Simone Müller-Staubli; Das 9x9 der Gastgeberei: Ein Handbuch für leidenschaftliche Gastgeber und Gäste, 39 Euro.

Lustige Bande aus bunter Wolle

Sie strickt blind. "Nach so vielen Jahren wissen meine Finger, wie weit die Nadeln sind", erklärt Heike Fischer. Doch strickt und häkelt die Bibliothekarin keineswegs nur Socken, Schals und Pullover, sondern gerne auch ganz ausgefallene Sachen, wie zum Beispiel Tiere. Einen kleinen Häkel-Eisbären hat sie als Anschauungsmaterial mitgebracht, außerdem ein kuscheliges Rentier. Auf die Maschen-Masche ist sie nicht erst durch den Häkel- beziehungsweise Strickboom der vergangenen Jahre gekommen. Bei ihr wirkt immer noch der Handarbeitsunterricht der Schule nach – und zwar positiv. Heike Fischer empfiehlt allen, die ein bisschen mehr Zeit in ein überaus persönliches Geschenk investieren möchten, den Band "Edwards freche Tierparade Vögel" von Kerry Lord. Viel, viel mehr Gefiedertes findet sich darin als Häkelanleitung. Und man muss keineswegs zu den ganz Fortgeschrittenen gehören, versichert Bibliothekarin Heike Fischer, um schon bald bunte Fäden zu einem possierlichen Wollvogel zu knüpfen.

Tipp von Heike Fischer: Kerry Lord: Edwards freche Tierparade Vögel. 40 flatternde Häkelfreunde. Frech Verlag, 128 Seiten, 16,99 Euro.

Patchwork aus abgelegten Sachen

Genäht habe sie "eigentlich schon immer", erklärt Uschi Hütz. Seit ihrer Jugend schneidert sie viele Stücke in ihrer Garderobe selbst: Röcke, Blusen, Kleider. Später nähte sie auch für ihre Kinder. Die haben diese selbst genähten Sachen durchaus gern angezogen, was bekanntlich ja keineswegs immer der Fall ist. "Irgendwann bin ich dann auf Patchwork-Arbeiten gekommen", berichtet die Bibliothekarin. Ihr gefielen die großen Tücher, zusammengenäht aus diversen Stoffstücken, die Gefüge aus unterschiedlichen Mustern, ihr mitunter auch sehr delikates Spiel mit Kontrast, mit Harmonie. Und noch etwas habe sie an dieser Technik gereizt, verrät Uschi Hütz. "Ich find es einfach gut, wenn man lange getragene Kleidungstücke nicht einfach so fortwirft, sondern noch wiederverwertet." Wenn das abgelegte Hemd, wenn die aussortierte Bluse als etwa Neues auftauchen und Freude bereitet. "Nebenher kann man das nicht machen", erklärt die Bibliothekarin. Patchwork, Quilt geht nicht beim Fernsehen. Allenfalls zu Radio oder Hörbuch lassen sich die feinen Nähte ziehen.

Tipp von Uschi Hütz: Sabina Schröder: Alles Log Cabin? Bergtor Verlag, 120 Seiten, 24 Euro.

 Drucken

Schul- und Öffentliche Bibliothek im Bildungszentrum Markdorf : Ensisheimer Str. 30 : 88677 Markdorf : Telefon: 07544 / 50 96 30 : bibi@bzm-markdorf.de