Zum Hauptinhalt springen

Qualifizierung für Badminton Landesfinale

Erstellt von Herr Mähr | |   Gymnasium

Im Mixed-Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia Badminton traten Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 / 9 des Wahlbereichs des Gymnasiums am Dienstag, 10.12.2019, gegen die Schule Schloss Salem im Finale auf Regierungsbezirks-Ebene an. Gespielt wurden je zwei Mädchen- und Jungen-Einzel, je ein Mädchen – und Jungen-Doppel und abschließend ein Mixed-Doppel.

Tim Benz gewann sein Einzel souverän und konnte den ersten Punkt für die Markdorfer einfahren. Lange sah es so aus, als würde eine Mädchenmannschaft nachziehen: sie gewann den ersten Satz souverän, verloren am Ende jedoch gegen immer stärker werdende Gegner in drei Sätzen. Luca Bakos zog ein sehr schweres Los, bot der Vereinsspielerin aus Salem lange Zeit Paroli und musste sich schlussendlich denkbar knapp geschlagen geben.

Bereits nach den Einzel war klar, dass Markdorf in die nächste Runde einziehen würde, da die Salemer nur mit vier Spielerinnen und Spielern anreisten und so (unwissentlich) die Turnierbestimmungen (Jede/r Spieler/in darf nur zweimal eingesetzt werden) nicht einhalten konnten.

In den anschließenden Doppel-Matches wurde also munter durchgewechselt: Die Duos Ronja Kiefer/n. n. sowie n. n./Thomas Skurka trafen auf die topgesetzten Jungs und Mädels aus Salem und konnten leider keine weiteren Punkte für Markdorf erringen. Ein echtes Highlight war das abschließende Mixed-Doppel. Luca Bakos und Tamas Szekely traten gegen den besten Jungen und das beste Mädchen der Salemer an und lieferten einen packenden Fight über drei Sätze mit sensationellen Ballwechseln. Am Ende wurde der dritte Satz knapp verloren, dennoch konnten beide erhobenen Hauptes vom Court gehen.

Die Schüler/innen der Schule Schloss Salem zeigten sich als sportlich sehr gute sowie faire Mannschaft und vereinbarten bereits eine sportliche Revanche mit dem Markdorfer Betreuer B. Mähr außerhalb von „Jugend trainiert für Olympia“.

Zurück